Natur- und Tierfotografien

Die Motive von links oben nach rechts unten:

1. Die Margaretenschlucht bei Neckargerach ist einer der Höhepunkte des 2012 eingeweihten Qualitätswanderweges Neckarsteig, der von Heidelberg bis Bad Wimpfen führt (siehe: http://www.neckarsteig.de). Die tief eingeschnittene Schlucht gleicht einem Fenster in die Erdgeschichte und kann in ganzer Länge durchwandert werden.

2. Der Rote Fingerhut (Digitalis purpurea) ist eine typische Kahlschlagpflanze und wächst überall dort wo zwecks Holzentnahme breite Schneisen in unsere Wälder geschlagen werden. Zumindest optisch entschädigt sie so für die verschwundenen Bäume.

3. Eine Charakterart unserer Mittelgebirge ist der Feuersalamander, der mit seiner aparten Warnfärbung signalisiert: „Freß mich nicht, ich bin giftig!“. In den sauerstoffreichen Bächen des Odenwaldes findet man bis Ende August die aquatisch lebenden Larven der Amphibie. Die erwachsenen Tiere leben an Land und gehen nachts auf Beutesuche.

4. Buchenwälder sind die natürliche Waldform unserer mitteleuropäischen, kontinental beeinflussten Klimazone. Bis dieser kleine Buchenzweig zu einem stattlichen Baum herangewachsen ist, werden aber noch viele Jahrzehnte vergehen.

5. Diese Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia) hat eine Biene erbeutet, die mehr als doppelt so groß ist. Die Spinnenweibchen können die Farbe wechseln und mit der “Mode gehen“, so dass man früher fälschlicherweise davon ausging, dass es sich um unterschiedliche Arten handelte.

6. Im August verwandeln die mit Mohn gespickten Sonnenblumenfelder die Kulturlandschaft des Neckar-Odenwaldes in ein buntes Farbenmeer.

7. Der Zweiblättrige Blaustern (Scilla bifolia) gehört zu den schönsten Frühlingsblumen und besiedelt nur unverbaute, naturnahe Bereiche des Neckars, wie sie zum Beispiel in der Nähe von Hirschhorn noch vorkommen.

8. Neugieriges Pony auf einer einsamen Weide bei Beerfelden. Ob es wohl schon einmal auf dem Pferdemarkt aufgetreten ist (http://www.beerfelder-pferdemarkt.de)?

9. Tausende von Graslilien verzaubern diese Waldlichtung. Die Doppelbelichtung unterstreicht den märchenhaften Charakter der Szene.

10. Die Hummel-Ragwurz (Ophrys holosericea) ist sicherlich eine unserer schönsten Orchideenarten. Die Unterlippe der Blüte bildet den Körper einer Hummel nach. Während der Begattungsversuche der Hummel werden die Pollenpakete von Blüte zu Blüte übertragen. Hier ist es also die Pflanze, die das Tier für sich arbeiten lässt.

11. Weibliche Krabbenspinne (Xysticus cristatus) bewacht ihren Kokon mit Eiern.

Noch mehr Odenwald? Dann gefällt Ihnen vielleicht mein kleines Video auf YouTube: Naturreise in den Odenwald

Meinen Firmenflyer können Sie hier herunterladen.